Klimaschutz

Umweltschützer der ersten Stunde


Schon in den 70er-Jahren des letzten Jahrhunderts setzte sich Martin Christen aktiv für den Schutz von Natur und Umwelt ein.

 

Trotz des grossen Engagements von linker - und später grüner - Seite dauerte es Jahre und Jahrzehnte, bis auch die bürgerliche Mehrheit erkannte, dass Flora, Fauna, Luft und Landschaft schützenswerte Güter von unschätzbarem Wert für den Erhalt einer lebenswerten Zukunft sind. 

 

Heute ist es die Jugend, die sich weltweit zu Recht gegen den drohenden Klimawandel wehrt, sich einsetzt für eine klimafreundliche und kriegsfreie Politik, für eine Lebensweise, die unseren Planeten, die Natur sowie andere Kulturen und Religionen respektiert, Wasser, Luft, die natürlichen Ressourcen schont und beschüzt.

 

Wir, die Ü60-Generation, sollten uns verpflichtet fühlen, diese jungen Menschen zu unterstützen.

                                                        

Unsere Enkel sind unsere Zukunft